Standard

 

 

                      
     

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Die Farben des Cavaliers

 

Bei den Cavalieren sind vier Farbschläge möglich

 

Blenheim:  Gut unterbrochene intensiv kastanienrote Markierungen auf perlweißer Grundfarbe.  Die Markierungen am Kopf sollen die Stirnpartie gleichmäßig aufteilen und zwischen den Ohren Raum für den so sehr geschätzten Spot (Lozenge-Markierung) lassen, eine einmalige Charakteristik dieser Rasse.

 

Tricolour: Gut verteiltes und gut unterbrochenes Schwarz-Weiß mit lohfarbenen Abzeichen über den Augen, an den Wangen, an der Innenseiten der Ohren, an der Innenseite der Läufe und an der Unterseite der Rute. Das lohfarbene Braun soll leuchtend sein.

 

Ruby: Ist am ganzen Körper einfarbig, leuchtend Rot, ohne weiße Flecken.

 

Black and Tan: Rabenschwarz mit lohfarbenen Abzeichen über den Augen, an den Wangen, an den Innenseiten der Ohren, an der Brust, an den Läufen und an der Unterseite der Rute. Die Lohfarben sollten leuchtend sein. 

  

    

 

Wesen und Charakter

 

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein aktiver, ausgeglichener Hund, der mit seiner Anmut besticht. Sein freundliches, sanftes Wesen macht ihn zu einem idealen Spielgefährten für Kinder.

Er versteht es vorzüglich Groß und Klein zu begeistern und ist sehr anpassungsfähig. Jegliche Aggression oder Nervosität ist dem Spaniel fremd. Er liebt seine Menschen über alles und akzeptiert auch schnell andere tierische Mitbewohner. Diese Hunde sind sehr bewegungsfreudig, nehmen ihrem Herrn aber auch die kurze Runde um den Block nicht übel.

Da der Cavalier King Charles Spaniel sehr intelligent ist, liebt er sportliche Herausforderungen wie Apportieren oder Agility. Aufgrund seiner großen Lernbereitschaft und seines willigen Temperaments ist der Cavalier King Charles Spaniel auch für Hunde-Anfänger ein geeigneter Hund. Er lässt sich problemlos erziehen und verzeiht auch schnell kleine „Patzer“.

Der Cavalier ist eine nicht alltägliche und liebenswerte Rasse mit Tradition und Zukunft, die bei Hundeliebhabern in aller Welt bereits unzählige Fans gefunden und auch hierzulande die Herzen vieler Menschen mit ihrem anmutigen Wesen im Sturm erobert hat.
 

 

 

 Rassestandard

 

(Auszug aus dem FCI Standard Nr. 136 vom 4.11.2008)

   

Ursprungsland:  Großbritannien 
Verwendung:    Gesellschaftsspaniel
Klassifikation FCI:  Gruppe 9, Sektion 7, ohne Arbeitsprüfung 
Allgemeine Erscheinung:  aktiv, anmutig, ausgewogen, mit sanftem Ausdruck 
Wesen:  Unternehmungslustig, liebevoll, absolut furchtlos, fröhlich, freundlich, nicht streitsüchtig, keinerlei Neigung zu Nervosität  
Kopf :   Schädel zwischen den Ohren flach, flacher Stop, Nasenschwamm schwarz und gut entwickelt ohne fleischfarbene Markierungen. Länge des Fangs von Stop bis zur Nasenspitze ungefähr 3,8cm, sich gut verjüngend. Die Partie unter den Augen ist gut ausgefüllt. Jegliches Zeichen eines schwachen, spitzen Fangs ist unerwünscht. Die Lippen sind gut entwickelt, aber nicht hängend.. 
Kiefer / Zähne:  Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmässigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. 
Augen:     groß, dunkel, rund, nicht vorstehend, mit gutem Abstand voneinander 
Ohren:  lang, hoch angesetzt, mit reichlicher Befederung  
Hals: mäßig lang, leicht gebogen 
Körper: gerader Rücken, Lenden, kurz-geschlossen, Brust, mässig entwickelt, Rippen gut gewölbt
Rute: Rutenlänge im Einklang mit dem Gebäude, gut angesetzt. Lustig aber niemals deutlich über der Rückenlinie getragen.
Pfoten: kompakt, gepolstert und gut befedert
Vorderhand:   Läufe gerade mit mittelmäßiger Knochenstärke, Schultern gut zurückliegend.
Hinterhand: Läufe mit mittelmäßiger Knochenstärke, Kniegelenke gut gewinkelt. Freier, eleganter Bewegungsablauf; sehr viel Schub aus der Hinterhand, Vorder- und Hinterläufe bewegen sich parallel zueinander.
Haar: lang, seidig ohne Locken, leichte Welle erlaubt, üppige Befederung. Darf absolut nicht getrimmt werden.   
Gewicht u. Größe: Gewicht ca. 5,5 bis 8 kg; ein kleiner, sehr ausgeglichener Hund in diesen Grenzen erwünscht.

 

Top

Casenitos@t-online.de